katalog

RIOT CLUB, THE
  
RegieLone Scherfig
DarstellerSam Claflin, Max Irons, Douglas Booth, Matthew Beard, Holliday Grainger, Jessica Brown Findlay, Natalie Dormer
ProduktionGraham Broadbent, Peter Czernin
DrehbuchLaura Wade
GenreDrama
Jahr2014
LandGrossbritannien
Dauer106 min.
Suisa-Nr.1010.290
AltersfreigabeCH: 16/16 (zugelassen und empfohlen ab 16) / ZH: E (zugelassen ab 16)

Inhalt
Die Mitglieder des Oxforder "Riot Club" haben das gewisse Etwas: Sie sind charmant, aus besserem Hause und zählen sich zur Elite der Gesellschaft. Als die exklusive Runde neue Mitglieder sucht, fällt die Wahl auf die beiden Studienanfänger Miles (Max Irons, "Red Riding Hood") und Alistair (Sam Claflin, "Hunger Games: Catching Fire", "Pirates of the Carribbean"). Für Alistair ist das keine wirkliche Überraschung, war doch schon sein grosser Bruder Präsident des legendären Zirkels. Auch der bodenständige Miles zögert nicht lange, obwohl seine Freundin Lauren (Holliday Grainger) Miles' arrogante neue Freunde nicht ausstehen kann. Höhepunkt des Jahres ist das traditionelle Dinner in einem abgelegenen Pub, das für gewöhnlich schlimm endet. Wie schlimm ahnt Miles erst, als die Situation völlig ausser Kontrolle gerät und er vor einer furchtbaren Entscheidung steht…

Nach ihrer liebevollen Verneigung vor den Sixties im Oscar®-nominierten "An Education", wirft die dänische Regisseurin Lone Scherfig in THE RIOT CLUB erneut einen Blick auf die britische Gesellschaft. Der Film basiert auf dem erfolgreichen Bühnenstück "Posh", das seit Jahren erfolgreich im Londoner West End aufgeführt wird. Produzenten sind George Broadbent und Peter Czernin, die zuletzt für "Best Exotic Marigold Hotel", "In Bruges" sowie "7 Psychopaths" verantwortlich zeichneten.
Presse
Lone Scherfig schafft in ihrer Inszenierung gekonnt den Spagat zwischen Unterhaltung und Gesellschaftskritik. Immer nah dran an den Protagonisten stellt sie Mechanismen der Verrohung bloss, die in ihrer Konsequenz durchaus an Herr der Fliegen erinnert.
Programmkino.de

Lone Scherfig entlarvt nach „An Education“ den britischen Genteleman. Der Film nutzt geschickt die theaterhafte Verdichtung von Raum und Zeit. Emotional intensives, bissiges Drama
Blickpunkt:Film

Top-Ensemble junger Brit-Talente.
Spiegel

Abgründiger Psychotrip, superb inszeniert.
TV Spielflm

Bissig, politisch und überzeugend.
BR Kino

Lone Scherfig baut den Film langsam, aber beständig eine irrsinnige Spannung auf.
Ein Genuss, diesen Jungschauspielern in ihren dekadenten Upperclass-Rollen zuzusehen.
Packendes Drama mit attraktiven Jungstars, das einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.
CINEMA

Ein intelligentes, kraftvolles Drama.
Daily Mirror

Ein unterhaltsamer Einblick in die dunkle Seite der Privilegien.
Empire Magazine



Kinostart Deutschschweiz:
20.11.2014

Kinostart Romandie:
31.12.2014

Ansicht
Flyer A4
Poster
Trailer OVdf

Links
Facebook

Disclaimer