katalog

GRANDE BELLEZZA, LA
  
RegiePaolo Sorrentino
DarstellerCarlo Verdone, Luis Tosar, Sabrina Ferilli, Toni Servillo
DrehbuchPaolo Sorrentino
GenreDrama, Komödie
Jahr2013
LandFrankreich, Italien
Dauer142 min.
Suisa-Nr.1009.458
AltersfreigabeCH: 14 / ZH: 14

Inhalt
Rom im sommerlichen Glanz. Die Touristen drängen sich auf dem Gianicolo: Ein Japaner, überwältigt von so viel Schönheit, bricht zusammen. Jep Gamberdella - trotz der ersten Alterungserscheinungen ein attraktiver Mann mit unwiderstehlichem Charme - geniesst das mondäne Leben der Stadt in vollen Zügen. Er ist auf allen Empfängen und Festen zu sehen, sein sprühender Geist und seine Gesellschaft sind sehr gefragt. Der erfolgreiche Journalist und unverbesserliche Verführer hat in seiner Jugend einen Roman geschrieben, der ihm einen Literarturpreis und den Ruf des frustrierten Autors eingebracht hat. Er verbirgt seine Ratlosigkeit hinter einer zynischen, nüchternen Haltung und betrachtet die Welt mit bitterem Durchblick. Auf der Terrasse seiner Wohnung oberhalb des Kolosseums veranstaltet er Feste, bei denen sich "Der menschliche Apparat" - so der Titel seines Romans - entblösst und die Komödie des Nichts zum Besten gibt. Jep, der gleichgültige Beobachter, träumt manchmal davon, wieder zu schreiben, aber wird ihm das gelingen? Die Erinnerungen an seine Jugendliebe lassen ihm keine Ruhe. Wird er seinen Ekel vor sich und den anderen überwinden können in einer Stadt, deren blendende Schönheit etwas Lähmendes hat?

Toni Servillo zeigt in diesem komplexen Part seine grosse Schauspielkunst, bestens unterstützt von Italo-Stars, zu denen unter anderem Serena Grandi und Sabrina Ferilli gehören.
Festivals und Preise
OSCARS 2014: Bester fremdsprachiger Film
*****
Golden Globes 2014: Bester fremdsprachiger Film
*****
Festival de Cannes 2013: Im Wettbewerb
*****
Toronto International Film Festival 2013: Special Presentation
*****
César 2014: nominiert für bester fremdsprachiger Film

Presse
Eine bezaubernde Komödie
ZüriTipp

La Grande Bellezza ist nichts weniger als ein cineastisches Monument, ein moderner Kunstfiolm voller Wahrhaftigkeit. Ein visuelles Feuerwerk.
NZZ am Sonntag

Wir wollen immer weiter mit der Kamera fliegen, immer weiter Partys besuchen und uns an den skurrilen Ereignissen erfreuen. Und, ach, wie ernüchternd ist es, wenn plötzlich der Abspann beginnt. Dann nämlich müssen wir wieder raus in eine Welt, die nicht halb so schön ist wie Sorrentinos La Grande Bellezza, und uns wieder unserer eigenen Sinnsuche widmen.
filmosophie.com

Die überwältigendste Zusammenarbeit Italiens grösster Talente seit dem Duo Fellini-Mastroianni.
PREMIERE

Eine virtuose Kameraführung, die den Atem raubt und uns in Staunen versetzt, eine Pop-Montage, die die Sinne lähmt und die Gedanken in fast halluzinatorischem Rhythmus Gestalt annehmen lässt... von Anfang an ist klar, der Film ist ein Gewinn.
PREMIERE

Voller Humor und visuell atemberaubend.
20 MINUTES

Lustig, verrückt, verträumt, sinnlich, techno, barock... La Grande Bellezza erinnert an Fellini und die großen Meister der transalpinen bildenden Kunst.
LE MATIN

Opulent, phantasievoll, verspielt, eine reine Augenweide ist diese tiefe Verbeugung vor dem grossen Federico [Fellini].
NZZ

Zwölf Jahre nach seinen Anfängen signiert Sorrentino mit LA GRANDE BELLEZZA sein grösstes Werk. Aufwühlend und atemberaubend.
L'HEBDO

Einer der Höhepunkte des jüngsten Festival de Cannes.
LE TEMPS

Eine der schönsten Entdeckungen des diesjährigen Cannes Filmfestivals.
L'HEBDO

Geniale, präzise beobachtete Gesellschaftsdramödie. Einer der besten italienischen Filme der letzten Zeit.
meinkino.ch

Toni Servillo zeigt eine meisterhafte Darbietung in der Rolle des Jep Gambardella.
LaPagina


Kinostart Deutschschweiz:
25.07.2013

Kinostart Romandie:
22.05.2013

Kinostart Ticino:
23.05.2013

Ansicht
Filmposter
Flugblatt D
Trailer VOdf
Trailer VOf

Disclaimer