katalog

BUCK
Buck - Der wahre Pferdeflüsterer (D-CH)
  
RegieCindy Meehl
DarstellerBuck Brannaman, Robert Redford
ProduktionJulie Goldman
KameraGuy Mossman, Luke Geissbühler
GenreDokumentarfilm
Jahr2011
LandUSA
Dauer88min.
Suisa-Nr.1008.907
AltersfreigabeZH: K/10 BE:10/8 BS: SG: 8

Inhalt
Der „Pferdeflüsterer“ mag eine Hollywoodlegende sein, doch der Cowboy, der als Inspirationsquelle für Roman und Film gilt, ist sehr real. Buck Brannaman reist mit seinem Pferdewagen neun Monate pro Jahr durch Amerika und vermittelt sein unerschöpfliches Wissen in Kliniken – mit eindrücklicher Wirkung. „Statt Menschen mit Pferdeproblemen zu helfen, helfe ich eher Pferden mit Menschen-Problemen“, beschreibt Brannaman seine Methode, denn die Probleme der Pferde hängen oft mit jenen ihrer Besitzer zusammen. Der Film folgt seinem Lebensweg von einer leidvollen, von den Ausbrüchen des Vaters gezeichneten Kindheit bis hin in die Gegenwart, die von Einfühlungsvermögen und Respekt im Umgang mit Pferden wie mit Menschen geprägt ist.
Festivals und Preise
Zürich Filmfestival 2011: Gewinner Bester Dokumentarfilm
***
Sundance Filmfestival 2011: Gewinner Publikumspreis
***
Full Frame Filmfestival 2011: Gewinner Publikumspreis
Zitate
"Viele haben behauptet, sie wären das Vorbild für Tom Booker in meinem Roman "Der Pferdeflüsterer". Der einzige, der mich wirklich inspiriert hat, war Buck Brannaman. Buck ist der Zen-Meister der Pferdewelt."
Nicholas Evans (Autor von "Der Pferdeflüsterer")

"Bucks Umgang mit Pferden ist ebenso bemerkenswert wie seine eigene Geschichte."
Robert Redford

"Oft helfe ich nicht Menschen bei Problemen mit ihren Pferden, sondern Pferden bei Problemen mit ihren Menschen."
Buck Brannaman

"Dein Pferd ist ein Spiegel deiner Seele. Manchmal wird dir nicht gefallen, was du siehst, manchmal aber doch."
Buck Brannaman

Presse
****** - Was Pferdeliebhaber aller Altersgruppen schon immer wussten, hier kommt es klar zum Vorschein: Pferde sind äusserst feinfühlige Tiere, die mehr von den Menschen in ihrer Nähe wahrnehmen, als diesen in der Regel bewusst ist.
Kino-Zeit.de

***** - Leinwand frei für das sensible Porträt eines Menschen mit einer besonderen Gabe.
20 Minuten

**** - Ein feinfühliges Porträt.
Basler Zeitung

**** - Man könnte, möchte immer nur weiter zusehen.
Neue Zürcher Zeitung

Ein Film, der die Welt besser machen könnte.
Box Office Magazine

Ein phänomenal schön fotografierter Film, der fesselnder als jeder Western von der Leidenschaft eines Mannes für die Pferde zeugt.
Arthouse Movie News

Man muss kein Pferdenarr sein, um sich für die Dokumentation "Buck" zu begeistern. Als Zuschauer gerät man schnell in Bucks Bann.
News.de

Ein persönlicheres "Making off" hat's noch nie gegeben!
Ron Orp

Eine leise Hymne auf Toleranz, Liebe und Familie aus dem Herzen Amerikas.
Semestra

Spannend ist in erster Linie die fast magisch wirkende Verbindung zwischen dem charismatischen Mann und den Pferden. Der Film ist letztlich nicht nur ein Plädoyer für den gewaltfreien Umgang mit Tieren, sondern auch für ein verständnisvolles Miteinander unter Menschen.
filmstarts.de

Unwiderstehlich!
Los Angeles Times

Ein gewöhnlicher Mann mit einer aussergewöhnlichen Gabe.
Empire

Wirklich inspirierend!
Total Film

Der Film lässt nicht nur die Herzen von Pferde-Freunden höher schlagen, sondern beschert ein entspanntes Kinoerlebnis, das eine vorhandene Sehnsucht stillt: Im Einklang mit der Natur leben und zu einer inneren Harmonie finden.
Pferde-Online-Magazin.ch



Kinostart Deutschschweiz:
07.06.2012

Ansicht
Bericht Kavallo
Buck Welt amSonntag
Flugblatt A4
Plakat
Trailer OVd

Links
Webseite DE
Website US
Facebook DE
Beitrag ZDF
Interview BBC
Artikel Box Office M...
Kritik Kino-Zeit.de

Disclaimer