katalog

LADY, THE
THE LADY - Ein geteiltes Herz (D-CH)
  
RegieLuc Besson
DarstellerMichelle Yeoh, David Thewlis
ProduktionEuropa Corp., Left Bank Pictures, France 2 Cinéma
DrehbuchRebecca Frayn
KameraThierry Arbogast
Jahr2011
LandF, UK
Dauer132 min
Suisa-Nr.1008.475
AltersfreigabeZH: J14 LU: J14 BE: BS:

Inhalt
Sie stand mehr als 15 Jahre unter Hausarrest, lebte wie ein Vogel im Käfig und wurde in ihrer burmesischen Heimat zur Symbolfigur der Demokratiebewegung: Aung San Suu Kyi rief die Menschen dazu auf, mit friedlichen Mitteln gegen die Gewalt der Militärregierung von Myanmar - einem Land in Asien, einst bekannt als Burma - zu kämpfen. Mit Erfolg. Die Oppositionspolitikerin mit der Blume im Haar - vom Volk ehrfurchsvoll "die Lady" genannt - wurde 1991 für ihren Einsatz mit dem Friedensnobelpreis belohnt.


Jetzt setzt der französische Kino-Tycoon Luc Besson der Bürgerrechtlerin ein filmisches Denkmal. Michelle Yeoh ("James Bond - Tomorrow never dies") wird Aung San Suu Kyi verkörpern, David Thewlis ("Dragonheart") mimt ihren englischen Mann Michael Aris. Die Story von "The Lady" wird nicht die gesamte Biographie abdecken, sondern sich auf die Jahre 1989 bis 1999 beschränken.
Festivals
Toronto 2011: Gala
***
Rom 2011: Offizielle Auswahl - Ausserhalb Wettbewerb
Presse
***** - Eine Leidenschaftliche Hommage an eine Frau, die ihr persönliches Glück dem friedlichen Kampf um Gerechtigkeit und Demokratie unterordnete. Luc Bessons beste Regiearbeit seit langem!
20 Minuten

**** - Wunderschöne Bilder und starke schauspielerische Leistungen veredlen dieses Plädoyer für die Freiheit.
Basler Zeitung

Michelle Yeoh verkörpert Aung San Suu Kyi nach allen magischen Kräften der Schauspielkunst.
Neue Zürcher Zeitung

"The Lady" erweist sich als gefühlsstark, ohne dem Pathos zu verfallen. Luc Besson setzt der Burmesin ein Denkmal.
TELE

Brillante Leistung von Michelle Yeoh!
outnow.ch

"The Lady" erhellt politische Aspekte, die bis anhin wenig bekannt sind und wartet mit starken Bildern auf.
Amnesty - Magazin der Menschenrechte

Emotional packend!
cinema

In unglaublich feiner und glaubwürdiger Art wurde auf dem Hintergrund dieser traurigen und wahren Geschichte ein Meisterwerk geschaffen. Ja, dieser wunderbare Film bewegt.
Spuren

Eine fantastische Michelle Yeoh als Aung San Suu Kyi.
Annabelle

Ein sensibler, berührender Film.
tagesspiegel.de

Der Film lohnt sich für kulturelle Einblicke, beeindrucke Bilder und gute Schauspielkünste..
outnow.ch

Der Film zeigt eine der eindrücklichsten politischen Biografien der vergangenen Jahrzehnte.
Factum

Ex-Bond-Girl Michelle Yeoh liefert in der Hauptrolle die Leistung ihrer Karriere.
Blick am Abend

David Thewlis ist als Michael Aris eine Wohltat.
Züritipp

Luc Besson demonstriert einmal mehr die ganze Bandbreite seines Könnens und präsentiert einen ganz besonderen, sensiblen wie berührenden Film - ebenso episch wie dramatisch.
Close-Up

Bessons Epos ist ein packendes Zeitdokument und eine aufwühlende Biografie zugleich.
focus.de


Kinostart Deutschschweiz:
12.04.2012

Kinostart Romandie:
30.11.2011

Kinostart Ticino:
23.03.2012

Ansicht
Clip 1 VO
Clip 2 VO
Guardian (UK) Artikel
Plakat
supplement Paris Match
Teaser + Interview Luc Besson (CNN 4. Aug)
Teaser E
Trailer 1 OVdf
Trailer 2 OV
Trailer D

Links
Website
Website DE
Beitrag SF 10vor10
Beitrag ZDF
Beitrag SF Box Office

Disclaimer