katalog

RIEN A DECLARER
NICHTS ZU VERZOLLEN (D-CH)
  
RegieDany Boon
DarstellerDany Boon, Benoît Poelvoorde, Karin Viard, François Damiens, Christel Pedrinelli, Joachim Ledeganck
ProduktionPathé
DrehbuchDany Boon
MusikPhilippe Rombi
KameraPierre Aïm
GenreKomödie
Jahr2010
LandFrankreich
Dauer108 Min.
Suisa-Nr.1008.048
VersionenFd
AltersfreigabeZH: J/12 BE: 12/10 BS: SG: 12 LU: 12

Inhalt
Das französisch/belgische Grenzörtchen Courquain blickt schweren Zeiten entgegen – seit in Europa so kriminelle Beschlüsse wie das Schengener Abkommen in Kraft treten: die Abschaffung der stationären Grenzkontrollen. Das jedenfalls findet der belgische Grenz-Beamte Ruben (Benoît Poelvoorde).
Sein französischer Gegenspieler Mathias Ducatel (Dany Boon) steht nur wenige Meter entfernt. Rubens schlimmste Befürchtungen werden wahr, als er zum mobilen französisch-belgischen Patrouillendienst antreten soll, und das ausgerechnet mit Mathias, der noch dazu mit seiner hübschen Schwester liiert ist…


Wie sein Vorgänger „Bienvenue chez les ch'tis“ spielt die bissig romantische Komödie RIEN A DECLARER (NICHTS ZU VERZOLLEN) mit dem Thema Vorurteile und der Liebe zu den kleinen Leuten. Mit seinem untrüglichen Gespür für Timing und Situationskomik und dem für ihn typischen liebevollen Blick auf menschliche Schwächen lässt Dany Boon erneut Gegensätze aufeinanderprallen, dass die Funken nur so sprühen. Ein absurd komischer, actionreicher Spass und doch zugleich ein warmherziges Plädoyer für die Aufhebung der festzementierten Grenzen in den Köpfen der Menschen.
Presse
Mit viel Wortwitz und einem Händchen für Slapstick hat Dany Boon nach "Bienvenue chez les Ch'tis" eine weitere Glanzleistung abgeliefert!
Züritipp

Höchst amüsant!
20 Minuten

Eine unterhaltsame Komödie über kulturelle Klischees – witzig und rasant erzählt, gespickt mit viel Slapstick. Wer auch Boons direkten Humor und Sprachwitz liebt, kommt voll auf seine Kosten
SF Box-Office

Gewitzte Sprachmix-Komödie mit herrlichen Dialogen, köstlichen Actioneinlagen. Macht Spass!
cineman.ch

.. noch lustiger als "Bienvenue chez les Ch'tis". . auf keinen Fall entgehen lassen!
züritipp

Ein unterhaltsames Vergnügen!
Tele

Ein Volltreffer!
close-up

Sehr unterhaltsam...
DRS2

Amüsant-humorig! Diesmal mit mehr Action und angereichert durch viel Komik.
kulturtipp

Bis in die kleinste Nebenrolle ist die Komödie perfekt besetzt.
Blickpunkt: Film

Eine warmherzige interkulturelle Komödie, die vehement für mehr Toleranz und bessere Völkerverständigung plädiert. Oder ganz einfach: der tolle neue Film von Dany Boon.
MovieNews

Kaum zu übertreffen an Ironie ist das Ehepingpong zwischen Karin Viard und François Damiens.
Blickpunkt: Film

Starke Darsteller - voll gepackt mit Gags und schallendem Gelächter!
Variety

Eine liebenswerte und hochkommerzielle Buddy-Liebes-Komödie. Der Film kann dabei mit elegant inszeniertem Humor, charismatischen Leistungen der Protagonisten und starken Nebendarstellern punkten.
Screen International

Dany Boon strafft von Mal zu Mal die Dialoge zugunsten des Tempos und vieler Gags, jedoch ohne jemals seine Poesie, seine ganz eigene Vorliebe für das Absurde, die seinen Humor so persönlich macht, zu verlieren.
Le Journal du Dimanche

Lustigste Situationen, Gags und Dialoge, voller Rhythmus und Gefühlen, vor einem wahren Hintergrund platziert. Mit all diesen Voraussetzungen, ist diese Komödie Ihr bester Reisepass.
Paris Match

Bei diesem Duell bleibt kein Auge trocken..
cinema


Kinostart Deutschschweiz:
09.06.2011

Kinostart Romandie:
02.02.2011

Kinostart Ticino:
23.09.2011

Ansicht
Dany Boon et Benoit Poelvoorde sur TSR (le journal)
extrait "La rencontre"
extrait "Les Blagues Belges"
extrait "Les Janus"
Flugblatt A4
Plakat
SF Tagesschau 30.1.
Trailer D
Trailer F

Links
Website DE

Disclaimer