katalog

NOM DES GENS, LE
  
RegieMichel Leclerc
DarstellerJacques Gamblin, Sara Forestier, Zinedine Soualem, Carole Franck, Jacques Boudet, Michèle Moretti
ProduktionKaré Productions und Delante Films
DrehbuchMichel Leclerc, Baya Kasmi
MusikJérôme Bensoussan, David Euverte
KameraMichel Leclerc
GenreRomantische Komödie
Jahr2010
LandFrankreich
Dauer100 Min.
Suisa-Nr.1008.037
VersionenFd
AltersfreigabeZH: J/14 BE: 14/12 BS: SG: 14

Inhalt
Bahia Benmahmoud (Sara Forestier) befindet sich auf einem Kreuzzug gegen die Rechten, oder zumindest was sie dafür hält. Um Konvertiten für ihre Sache zu gewinnen, zögert sie nicht mit dem Feind zu schlafen - oft mit verblüffendem Erfolg. Dann lernt sie Arthur Martin (Jacques Gamblin) kennen. Jemand mit einem solchen Namen muss ein Fascho sein, denkt sich Bahia und schreitet zur Tat. Aber in Arthur hat sie ihren Meister gefunden ...
Festivals & Preise
César 2011: Beste Darstellerin (Sara Forestier) und Bestes Drehbuch sowie Nominationen für Bester Film und Bester Darsteller (Jacques Gamblin)
*****
Cannes 2010: Sélection officielle, SEMAINE DE LA CRITIQUE -Eröffnungsfilm
*****
Festival de Cabourg 2010: Publikumspreis
*****
Festival du Film Francophone d' Angoulême 2010: Publikumspreis, Preise für Beste Regie
Presse
Eine spritzige Tragikomödie in rasantem Tempo mit einem frischen, abgründig-ironischen Witz.
NZZ

Eine wunderbare Komödie, die für eine neue Gesellschaft der Durchmischung plädiert.
SonntagsZeitung

Absurd, sehr amüsant, die Hauptdarsteller brillieren. Mit vielen originellen und klugen Einfällen.
cineman.ch

Bissige Komödie: "Le nom des gens" schreckt nicht vor Tabubrüchen zurück.
BaZ

Wunderbar erfrischende, unverkrampfte und dennoch tiefsinnige Tragikomödie, in der sich die Tränen des Lachens mit denjenigen der Rührung mischen.
outnow.ch

Romantische Komödie aus Frankreich, frisch, fröhlich und frech, mit einer hinreissenden Sara Forestier.
Radio 24

Charmant, sexy und hochpräzise.
Michael Sennhauser

Eine Komödie, die durch ihre herrliche Leichtigkeit verdrängten Themen den Schrecken nimmt. Michel Leclercs Zuschauerhit bezieht viel Kraft aus seinen wunderbaren Kontrasten. Das gilt auch für die beiden Hauptfiguren, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jacques Gamblin glänzt als netter Füdlibürger Arthur und César-Gewinnerin Sara Forestier ist als naive Weltverbesserin Bahia schlicht eine Wucht!
SF Box-Office

Leichtfüssig-unkonventionelle, französische Romanze mit charmantem Tiefgang.
meinkino.ch

Die beste Komödie seit Langem. Gekonntes Drehbuch mit vielen spritzigen Dialogen und urkomischen Situationen, mit einem hinreissenden Protagonistenpaar.
ProgrammZeitung

Die französische Liebeskomödie „Le nom des gens“ ist der wohl lustigste und klügste Film, der seit langem im Kino zu sehen war.
Welt am Sonntag

"Le nom des gens" erzählt eine unglaubliche Geschichte sagenhaft leicht, witzig, temporeich und klug.
ProgrammZeitung

Make love, not war: erfrischend unverkrampfte Romanze mit Tiefgang.
cinema

Vielschichtig, klug und gleichzeitig humorvoll. Voller Liebe und Überraschungen, mit grossartigen Figuren. Ein meisterhaftes Feuerwerk!!
ARD - ttt titel, thesen, temperamente

Michel Leclerc darf sich rühmen, mit "Le nom des gens" die seit "Le fabuleux destin d'Amélie Poulain" köstlichste Komödie "Made in France" vorzustellen.
Movie News

Ein hintersinniger und charmanter Film über die grenzüberschreitende Wirkung der Liebe und den unbeirrten Einsatz für seine Ideale.
Blickpunkt: Film

Unsere Empfehlung für den Film des Jahres - und die kommt von ganzem Herzen!
Rolling Stone

Man darf sich freuen: Amélie hat eine Schwester bekommen. Bahia Benmahmoud ist ihr Name.
Movie News

Michel Leclerc ist ein charmanter Film voller origineller Einfälle gelungen, der ernste Themen auf eine unterhaltsame und witzige Art aufgreift.
outnow.ch

Ein Film von seltener Intelligenz!
Rolling Stone

Der Film bietet eine freche Untersicht auf die französische Gesellschaft.
BaZ

Sehr empfehlenswert!
outnow.ch

Eine wahre Perle.
Premiere

Klug, kühn, sensationell.
Le Figaro

Grossartig. Ein Film mit ungewöhnlichen, witzigen und anrührenden Charakteren.
Elle

.. mit skurrilem Witz und vielen spielerischen Ideen, ohne dabei je den nötigen Tiefgang vermissen zu lassen.
Filmstarts.de

Gute Schauspieler und freche, ungewöhnliche Ideen machen diesen humorvollen Feldzug gegen ethnische Vorurteile sehenswert.
cinefacts.de

Selten sah man das Thema Identität so unverkrampft auf der Leinwand.
Hamburger Tagblatt

Michel Leclerc hat einen ziemlich ereignisreichen, dialogstarken, tempogeladenen Film inszeniert, der nicht nur blendend unterhält, sondern auch Überlegungen über eine immer aktueller werdende Problematik und über die Veränderung der Zustände Anlass gibt.
Programmkino.de

Eine der schönsten Liebesgeschichten der letzten Monate.
kino-zeit.de

Unkonventionelle Komödie über die schwierig Suche nach Identität, eine ungewöhnliche Liebe und einen imponierenden Idealismus - eine wunderbare Entdeckung auf den zweiten Blick.
Blickpunkt: Film

Geistreich und originell.
cinefacts.de

Flotte französische Komödie!
MovieMaze.de

Eine ziemlich unkonventionelle Komödie: mal charmant, mal frech und mit vielen spielerischen Ideen!
gay.ch

Diese schräge romantische Love-Story schafft es, kühn mit einer Art sanft überzeichneten Realismus zwischen Leichtfüssigkeit und Tiefgründigkeit zu wechseln.
Programmkino.de

Hauptdarstellerin Sara Forestier, die ihre selbstbewussten Gags mit schlafwandlerischer Sicherheit setzt, liefert ein kleines Wunderwerk aus beherzter Schauspielkunst.
Programmkino.de



Kinostart Deutschschweiz:
28.04.2011

Kinostart Romandie:
24.11.2010

Kinostart Ticino:
30.09.2011

Ansicht
ARD - ttt titel, thesen, temperamente
Extrait
Flugblatt A4
Plakat DCH
Teaser DEJANTE
Teaser TABOU
Teaser VOTE

Links
Website DE

Disclaimer