katalog

CHAT DU RABBIN 3D, LE
  
RegieJoann Sfar
DarstellerAnimationsfilm mit den Stimmen von François Morel, Hafsia Herzi, Mathieu Amalric und Eric Elmosnino.
ProduktionJoann Sfar, Clément Oubrerie, Antoine Delesvaux
DrehbuchJoann Sfar, Sandrina Jardel
GenreAnimationsfilm
Jahr2010
LandFrankreich
Dauer89 Min.
Suisa-Nr.1007.774
VersionenFd
AltersfreigabeZH: 12 BE: 12/10 BS: LU: 12 SG: 12

Inhalt
Algerien 1920.

Die Katze des Rabbiners ist - mit Verlaub gesagt - ein ziemliches Mistvieh, jedoch ein überaus sympathisches und diskussionsfreudiges. Denn nachdem sie den schwatzhaften Papagei des Rabbiners und seiner Tochter Zlabya gefressen hat, kann die Katze plötzlich sprechen.
Der Rabbi duldet die allzu freigeistigen Gedankengänge der Katze jedoch nicht und verbietet seiner Tochter den Umgang mit ihr. Aber damit beginnt für den gutmütigen Rabbi der Schlamassel erst recht. Um die Nähe zu ihrer geliebten Herrin zurück zu gewinnen, lässt die Katze nicht locker. Das Tier will ein guter Jude werden mit allem, was dazugehört und fordert vom Rabbiner die eigene Bar-Mizwa.
Doch das ist erst der Anfang einer abenteuerlichen Reise durch den Orient, durch Afrika und durch ein aberwitziges Katzenhirn.


Über den Autor
Joann Sfar, geboren 1971 in Nizza, zählt zu den wichtigsten Autoren der französischen Comic-Szene. Neben zahlreichen internationalen Preisen erhielt er 2004 den Max-und-Moritz-Preis des Comic-Salons Erlangen als bester internationaler Szenarist .
Festivals & Preise
Annecy 2011: Gewinner Grosser Preis (Kristall Bester Animationsfilm)
*****
Fantoche 2011
*****
Festival du Film Français d’Helvétie Biel/Bienne 2011
Presse
Die Figuren sind liebevoll animiert, die Bildhintergründe bezaubern mit ihrer Fülle an Details. Und die Dispute über den Sinn und Unsinn religiöser Gebote sprühen vor Witz.
BAZ

Ein atmosphärisch dichtes Bildermärchen, poetisch und humorvoll. Ein faszinierender Film, der an eine verschwundene Welt erinnert.
NZZ

Ein prächtiger Animationsfilm! Der Film wirbt für religiöse Toleranz, ohne in Morgenlandkitsch zu kippen und Sprecher François Morel verleiht der Katze ein süffisantes Timbre.
Züritipp

Ein sehenswerter Animationsfilm. Joann Sfars zweite Regiearbeit nach «Gainsbourg» ist ein einziges Vergnügen. Der Gang ins Kino lohnt sich.
DRS3

Die Botschaft bleibt klar: dass das Lachen nämlich verbindet, wenn man es teilt. Es ist ein sanfter Humanismus, den Sfar hier preist - kein vorlautes Gutmenschentum, sondern eine Menschlickheit auf Samtpfoten.
BAZ

Ein liebevoll gemachter Trickfilmi, der letzlich für mehr gegenseitige Toleranz wirbt. ****
20min

Le Chat du Rabbin ist ein cleveres Trickfilmabenteuer, das durch liebenswerte Hauptfiguren, lebendige und farbenfrohe Zeichnungen sowie durch die orientalisch angehauchte Musik punkten kann.
outnow.ch

Ein turbulentes (Katzen-) Abenteuer, mit dem Regisseur und Autor Joann Sfar humorvoll für mehr Toleranz und Freundschaft unter den Völkern plädiert. Liebevoll gezeichnet und mit äusserst symphatischen Stimmen versehen. Ein ganz spezielles, kleines Zeichentrick-Filmjuwel.
meinkino.ch

Ein beseeltes Kinovergnügen für Jung und Alt, dass den Medienwechsel vom zweidimensionalen Papier auf die dreidimensionale Kinoleinwand verlustfrei übersteht - mit pikantem Witz! ****
cineman.ch

It's great fun and never lectures. Go see it: 4 Stars!
World Radio Switzerland

Animationshit aus Frankreich!
Blick am Abend

Ebenso amüsant wie erhellend. Denn wenn das namenlose Büsi mit kätzischer Arroganz und neunmalklugen Sprüchen durch die orientalisch-afrikanische Kulisse streift, wirft es einen genauen, wenn auch stets augenzwinkernden Blick auf uns Zweibeiner und entlarvt so manche gesellschaftliche und religiöse Absurdität.
outnow.ch

Eine Augenweide und ein Hörvergnügen. Ebenso begeistern die Spielfreude der Sprecher (vor allem in den Wortgefechten zwischen dem Rabbi und dem Kater) und die subtile, arabisch angehauchte Filmmusik von Olivier Daviaud, der schon Sfars "Gainsbourg" vertonte.
students.ch

Ein Meisterwerk! ****
Joann Sfar liefert eine Geschichte über Toleranz und Gleichheit, visuell atemberaubend, amüsant, zärtlich, und untermauert somit seinen Status als grossartiger Regisseur.
Le Matin

Macht Spass, dieser Zeichentrickfilm von Joann Sfar und regt aber auch zum Nachdenken an. Bravissimo!
Tagblatt der Stadt Zürich

Mit der wohl gerissensten Samtpfote in ganz Algier durchleben der Meister und seine Freunde eine wundersame Expedition. Ein tolles Abenteuer für den Zuschauer!
animationsfilme.ch

Dieser Film bringt einem zum Lachen und zum Nachdenken zugleich – man muss ihn einfach mögen!
TSR

Ein hervorragender Animationsfilm von seltener Schönheit.
Le Matin Dimanche

Eine Katze so aufrührerisch wie sensibel und doch so tolerant… eine von uns!
Le Temps

In diesem unvergesslichen Epos hat es tatsächlich kein einziges Bild zu viel.
Le Matin

Reich an Inhalt, Witz und Farben – eine wunderschöne Überraschung die man sich nicht entgehen lassen sollte.
Daily Movies


Kinostart Deutschschweiz:
15.09.2011

Kinostart Romandie:
01.06.2011

Ansicht
Flugblatt A4
Plakat CH
Postkarte 1
Postkarte 2
Teaser VF
Trailer VF

Links
Website F
Facebook

Disclaimer