katalog

FRISEUSE, DIE
  
RegieDoris Dörrie
DarstellerGabriela Maria Schmeide, Natascha Lawiszus, Ill-Young Kim, Christina Grosse, Rolf Zacher, Maria Happel, Maren Kroymann
ProduktionUlrich Limmer
DrehbuchLaila Stieler
GenreKomödie
Jahr2010
LandDeutschland
Dauer106 Min.
Suisa-Nr.1007.746
VersionenD
AltersfreigabeZH: K/10 BE: 8/10 BS: SG: 8/10

Inhalt
Friseuse Kathi, alleinerziehende Mutter aus Marzahn, stellt sich an ihrem neuen Arbeitsplatz vor. Telefonisch hat sie schon eine Zusage. Sie soll nur noch ihre Papiere bringen. Aber als Kathi im Salon steht, sagt die Chefin, sie könne sie nicht einstellen, weil sie zu dick sei, das sei "nicht ästhetisch". Kathi will sich nicht abspeisen lassen: Gegenüber dem Salon wird ein Ladenraum frei. Sie beschliesst, sich selbständig zu machen und dort ihren eigenen Friseursalon zu eröffnen.
Festivals & Preise
Berlinale 2010: Berlinale Special
Presse
Doris Dörrie erzählt knackig und unterhaltsam! Eine schöne Sozialkomödie!
SonntagsZeitung

Die Friseuse ist ein witziges Soziodrama in Berlin Marzahn, das zeigt, dass sich das Kämpfen im Leben lohnt, ja unerlässlich ist.
art-tv

Mit viel Witz und gepfefferten Sprüchen!
art-tv

Gabriela Maria Schmeide spielt grossartig!
SonntagsZeitung

Lebenspralle Komödie.. enthält jede Menge Optimismus und Pioniergeist.. Rückt hysterische Klischees auf erfrischende Weise zurecht.
Annabelle

Eine wunderbar energische und warmherzige Gabriela Maria Schmeide in der Hauptrolle!
cineman.ch

Ein starkes Stück! .. versprüht witzig-spritzige Energie!
Tagblatt der Stadt ZH

..sowohl witzig als auch rührend und versprüht viel Lebensfreude.
Schweizer Illustrierte

.. hat Drive, keine Längen & ist keine Sekunde langweilig.
Schweizer Illustrierte

In der Rolle Kathis eine wahrhaft grandiose Gabriela Maria Schmeide.
Tagblatt der Stadt ZH

Die Hauptdarstellerin hat mit ihrem Charme das Publikum schnell im Sack.
Schweizer Illustrierte

Das Schöne an dieser Realkomödie ist, dass sie nicht die Gesellschaft anklagt, sondern Problemen mit Offenheit und Selbstironie begegnet und damit an britische Sozialkomödien wie "Full Monty" erinnert.
Blickpunkt Film

Gabriela Maria Schmeide schafft es ihrer Figur so viel Wärme, Kraft und Würde zu verleihen, dass man sich vereinzelt an die grossartige Marianne Sägebrecht erinnert fühlt.
critic.de


Kinostart Deutschschweiz:
25.03.2010

Ansicht
Ausschnitt 03 Disco
Ausschnitt 05 Wunder geschehen
Plakat CH
Teaser
Teaser Plakat
Trailer

Links
Webseite DE

Disclaimer