katalog

ABRAZOS ROTOS, LOS
Zerrissene Umarmungen (D-CH)
Étreintes brisées (F-CH)
Gli abbracci spezzati (I-CH)
  
RegiePedro Almodóvar
DarstellerPenélope Cruz, Lluís Homar, Blanca Portillo, José Luis Gómez, Carlos Leal
ProduktionEl Deseo
DrehbuchPedro Almodóvar
MusikAlberto Iglesias
GenreDrama, Film-Noir
Jahr2009
LandSpanien
Dauer127 Min.
Suisa-Nr.1007.424
VersionenOdf
AltersfreigabeZH: J/14 BE: 14/12 BS: SG: 14/12

Inhalt
Schon beim Casting für seinen Film "Frauen und Koffer" verliebt sich der Regisseur Mateo Blanco leidenschaftlich in die wunderschöne Hauptdarstellerin Lena. Eine gefährliche Leidenschaft, denn Lena ist mit dem Finanztycoon Ernesto Martel liiert, der nicht nur den Film produziert, sondern auch jeden ihrer Schritte argwöhnisch überwachen lässt. Die Lage spitzt sich bei den Dreharbeiten immer weiter zu und gipfelt in einem tragischen Autounfall. 14 Jahre später führt Mateo unter neuer Identität ein Leben als Autor - bis ihn die Vergangenheit wieder einholt und die Ereignisse erneut eine dramatische Wendung nehmen...

Mit einer packenden Liebesgeschichte kehrt der Meister des Melodramas, Pedro Almodóvar, endlich zurück. Und wieder steht mit der grossartigen Penélope Cruz eine Frau im Zentrum seines virtuos verschachtelten Spiegelkabinetts, bei dem Realität und Fiktion äusserst kunstvoll ineinander übergehen und miteinander verschmelzen.

Festivals
Golden Globes 2010: Nomination Bester fremdsprachiger Film
*****
BAFTA 2010: Bester nicht englischsprachiger Film
*****
Cannes 2009: im Wettbewerb
*****
Critics Choice Awards: Gewinner Bester ausländischer Film
*****
New York Film Festival 2009: im Wettbewerb
*****
Toronto 2009: Special Presentation
Presse
Pedro Almodóvar und Penélope Cruz verzaubern Cannes mit ihrem neuen Film: elegant, stilsicher, raffiniert.
Tages-Anzeiger

Penélope Cruz ist brillant
NZZ

Ein Meisterwerk
NZZ am Sonntag

Ein elegant gewobenes Rätselspiel um Leidenschaft, Eifersucht, Rache.
Tages-Anzeiger

***** - ...man erliegt dem Charme des Films
NEWS

Einmal mehr erweist sich Pedro Almodóvar als Meister - ****!
20 Min

Mit seinem eleganten Mix aus Film Noir, Melodrama und Komödie ist Almodóvar erneut ein Werk von verschwenderischer Schönheit gelungen.
Der Bund

Prachtvolle Bilder, Schönheit der spanischen Sprache, temperamentvoll wie nie... Sinnlichkeit pur!
Schweizer Illustrierte

Pedro Almodóvar erzählt in LOS ABRAZOS ROTOS ein Liebesdrama, wie es das Leben nie schreiben würde. Und doch glauben wir ihm jedes Wort - und jedes berückende Bild.
NZZ am Sonntag

Pedro Almodóvar lässt einmal mehr seine Muse Penélope Cruz brillieren
Neue Luzerner Zeitung

... eine hinreissende Penélope Cruz
NZZ am Sonntag

Los Abrazos Rotos zeigt, dass das Repertoire der Liebe im Kino noch längst nicht erschöpft ist.
Tages-Anzeiger

Leidenschaftlich, humor- und kunstvoll
Film Demnächst

Kein Wunder, liebt ihn das breite Publikum ebenso wie die Filmkritik.
NZZ am Sonntag

Ein wunderschöner Film über die Liebe.
DIE ZEIT

So leichtfüssig er zwischen den Genres hin und her hüpft, so graziös lässt Almodóvar Vergangenheit und Gegenwart ineinander fliessen...
NZZ am Sonntag

Eine Hommage an die Filmgeschichte, ein wunderschönes Pygmalion-Spiel des Regisseurs Almodóvar.
BAZ Kulturmagazin

Almodóvars Liebeserklärung an das Kino und an seine Muse Penélope Cruz
NZZ

Ein entlarvender, spitz auf den Punkt gebrachter, schön bösartiger Film, den manche realisieren könnten, aber nie so wie Almodóvar...
P.S.

Faszinierend - Eine glühende Hommage ans Kino und eine Ode an eine der schönsten Frauen der Welt: Penélope Cruz.
Tagblatt der Stadt Zürich

Pedro Almodóvar ist mal wieder ganz herrlich bösartig.
P.S.

Stilvoll und vielschichtig - ein Vergnügen!
Cinema

Melodram, Film noir und Komödie, all die Genres, die Almodóvar liebt und mit Bezügen zu Klassikern unverwechselbar zu seinen eigenen gemacht hat, mischen sich hier stilsicher zu einem Film über Doppelgänger, Macht und Leidenschaft.
FAZ

ein faszinierender Bilderreigen ... für uns einer der schönsten Filme des Festivals
KENNWORT KINO

Ein rastloser, feingliedriger und schlichtweg erfreulicher, mit den Genres nur so jonglierender Film, der Melodram, Komödie und – mehr als je zuvor – eine sehr dunkle Nuance Film noir miteinander kombiniert, und der durch die außergewöhnliche Kraft von Almodóvars cineastischer Persönlichkeit zusammengehalten wird. ... Optisch ist der Film ein wahrer Augenschmaus.
VARIETY

Ein Großteil der Magie liegt in einer faszinierenden Penélope Cruz, die wieder mit Haut und Haar für Almodóvars Visionen einsteht.
FRANKFURTER RUNDSCHAU

Rodrigo Prietos Kameraarbeit ist exquisit, von den Vulkanlandschaften Lanzarotes bis zu den vielen feinsinnig eingesetzten Interieurs. Und selbst die Nahaufnahmen von Cruz’ unterschiedlichen Frisuren und Perücken sind für sich genommen schon eigene kleine Kunstwerke.
THE HOLLYWOOD REPORTER

Ein üppiges, schwarzes Melodram, das vor Pedro Almodóvars unverkennbarem Humor nur so sprüht ... das Anschauen macht Spaß.
SCREENDAILY

Almodóvar erweist sich als Meister darin, die Zusammenhänge erst nach Kräften zu verschleiern und dann effektvoll zu enthüllen.
DIE WELT

Ein Film bei dem die Freude aus der Dunkelheit getaumelt kommt um dich einzufangen und zu erheben, um dir klar zu machen, dass es – egal wie schlecht die Dinge auch stehen –immer noch etwas erfreuliches gibt; dass es immer noch das Kino gibt.
TIME OUT

... die zärtlichste Beschäftigung eines Regisseurs mit dem eigenen Metier seit Francois Truffauts ‚Die amerikanische Nacht’ – eine Milieustudie und zugleich viel mehr.
DER TAGESSPIEGEL

Ein farbiger Noir, der nicht an Komik geizt. Eine heiterere Hommage an das Genre kann es nicht geben.
ARTE

Pedro Almodóvars erneute Zusammenarbeit mit Penélope Cruz mündet in einen sinnlichen Film-im-Film, der eine wahre Freude für jeden Kinogänger ist.
GUARDIAN

Was für ein grossartiger Film! Ein künstlerisches Werk von ganz grossem Kaliber. Eine Meisterleistung von Pedro Almodóvar, was Regie und Interpretation anbelangt - ein Tribut an die Qualität, ein Lichterglanz an Sensibilität und Intelligenz.
El Mundo (ES)

Mit LOS ABRAZOS ROTOS, wie auch vorher mit VOLVER, gelingt Almodóvar die Supernova des grossen zeitlosen Kinos - einem Kino für die Gegenwart und die Ewigkeit. Almodóvar ist ein Künstler, den man gar nie übermässig loben kann. Seine Filme erreichen endlich ihren künstlerischen Siedepunkt!
La Guía del Ocio (ES)

Eine extraordinäre Szenerie - wie wir es von den Filmen Almodóvars gewohnt sind - und die Schauspielführung ist wie immer meisterhaft. Die Musik von Alberto Iglesias ist prächtig und die Kameraführung, der Schnitt und die Regie sind makellos - ein Kunstwerk durch und durch.
La Luna de Metrópoli (ES)



Kinostart Deutschschweiz:
13.08.2009

Kinostart Romandie:
20.05.2009

Kinostart Ticino:
13.11.2009

Ansicht
Die Musik
Flugblatt A4
OneSheet Variation1
OneSheet Variation2
OneSheet Variation3
Poster CH
Presseheft D
Teaser 1
Teaser 2 VOe
Teaser 3
Trailer D
Trailer VOe

Links
Website F + ES
Website D
Website US
Site Pedro Almodóvar
Blog Pedro Almodóvar

Disclaimer