katalog

EFFI BRIEST
  
RegieHermine Huntgeburth
DarstellerJulia Jentsch, Sebastian Koch, Barbara Auer, Mišel Matičević, Margarita Broich, Rüdiger Vogler
ProduktionConstantin Film Production
DrehbuchVolker Einrauch nach „Effi Briest“ von Theodor Fontane
GenreLiebesdrama
Jahr2008
LandDeutschland
Dauer117 Min.
Suisa-Nr.1006.995
VersionenD
AltersfreigabeZH: J/14 BE: 12/14 BS: SG: 12/14 LU: 14

Inhalt
Auf Wunsch ihrer Eltern heiratet die temperamentvolle, siebzehnjährige Effi Briest (Julia Jentsch) den fast 20 Jahre älteren Baron Instetten (Sebastian Koch) - einen früheren Verehrer ihrer Mutter. Mit dieser aus Vernunft geschlossenen Ehe beginnt für Effi ein eintöniges Leben fernab der Heimat: Instetten widmet sich seiner politischen Karriere und das verschlafene Ostsee-Küstenstädtchen Kessin bietet wenig Abwechslung. Bis Major Crampas auftaucht, ein Regimentskamerad Instettens und charmanter Frauenheld. Effi beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm und erfährt endlich, was Liebe und Leidenschaft bedeuten können. Doch der Preis ist hoch...Theodor Fontanes 'Effi Briest', der grosse Liebes- und Ehebruchsroman der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts, ist ein einzigartiger und beliebter Filmstoff. Erstmals machte sich nun eine Regisseurin daran, die Geschichte der Effi neu und aus heutiger Sicht zu lesen: Hermine Huntgeburth inszenierte bereits Liebesgeschichten wie IM KREISE MEINER LIEBEN oder DIE WEISSE MASSAI mit grosser Sensibilität und ihrer ganz persönlichen Handschrift. Sie verbindet in EFFI den Reiz des historischen Stoffes mit dem Bewusstsein der Gegenwart und zeigt die junge Effi in einer emanzipatorischen Entwicklung.
Festivals & Preise
Berlinale 2009

Deutscher Filmpreis 2009: Vorauswahl Nominierung Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste Hauptdarstellerin (Julia Jentsch), Bester Nebendarsteller (Rüdiger Vogler), Bestes Kostümbild, Bestes Szenenbild, Bester Schnitt
Presse
Moderne Literaturverfilmung mit Julia Jentsch in einer erneuten Paraderolle als blutjunge Effi Briest.
20min

Julia Jentsch ist ein Lichtblick, die auch im üppigen Kostüm zu gefallen weiss.
Züritipp

schnörkellos und temporeich inszeniert
.ch

überzeugt durch historisch präzise Ausstattung und ist bestechend gefilmt - zudem spielt Julia Jentsch Effi nuancenreich, was ihren Ruf als Deutschlands beste Jungschauspielerin bestätigt.
Tele

Die Neuverfilmung hat sich gelohnt - auch dank Julia Jentsch.
NEWS

Julia Jentschs intensive Effi-Interpretation zeugt von grossem Können.
Tagblatt der Stadt Zürich

Der Regisseurin ist es gelungen, einen Klassiker cineastisch so umzusetzen, dass man nicht das Gefühl hat, ein Buch zu sehen.
outnow.ch

Julia Jentsch spielt die junge Effi als modernes Mädchen, sodass der Reiz des historischen Stoffes mit dem Bewusstsein der Gegenwart zusammenkommt.
20min

"Effi Briest" ist eine wunderbare, stimmige und eigenständige Literaturverfilmung. Am meisten hat davon, wer Fontanes Roman kennt und in Julia Jentsch einer lebendigen Effi begegnen mag.
Nahaufnahmen.ch

Julia Jentsch macht in der anspruchsvollen Effi-Rolle eine gute Figur.
.ch

Hermine Huntgeburth ist eine ungemein kraftvolle und frische Klassikerverfilmung geglückt, was auch ein Verdienst der charismatischen Hauptdarstellerin ist.
Cinema

... nicht nur aufgrund seiner wunderschönen Meereslandschaftsbilder sehenswert
art-tv.ch

... eine Adaption mit optischer Opulenz
Züritipp

... mit grandiosen Schauspielern - perfekt besetzt!
cineman.ch

****
20min

Das gefühlvolle Kostümdrama kann es mit Jane-Austen-Adaptionen wie SENSE AND SENSIBILTY aufnehmen. Kongeniale Neuverfilmung.
Blickpunkt Film

Das 19. Jahrhundert Deutschlands lebt regelrecht wieder auf und Berlin wurde selten schöner präsentiert.
outnow.ch

... mit einem modernen Schluss, der verblüfft.
.ch

In jeder Szene spürt man die Hingabe, die Begeisterung und die Souveränität, mit der sich die Regisseurin und ihr glänzendes Ensemble den Roman angeeignet haben.
Cinema

... mit einer hinreissenden Julia Jentsch in der Titelrolle.
Cinema

EFFI BRIEST ist geprägt von wunderschönen Bildern und einer hervorragenden Julia Jetnsch.
Variety


Kinostart Deutschschweiz:
26.02.2009

Ansicht
Flugblatt A4
Plakat CH
Regiekommentar
Trailer D
Unterrichtsheft

Links
offizielle Webseite

Disclaimer