katalog

CHANSON D'AMOUR
Chanson d'amour (D-CH)
Quand j'étais chanteur (F-CH)
  
RegieXavier Giannoli
DarstellerGérard Depardieu, Cécile de France, Mathieu Amalric, Christine Citti, Patrick Pineau
ProduktionRectangle Productions, Europacorp Coproduction, France 3
DrehbuchXavier Giannoli
MusikAlexandre Desplat
KameraYorick Le Saux
TonFrançois Musy et Gabriel Hafner
GenreDrama
LandFrankreich
Dauer112 Min.
Suisa-Nr.1005.982
VersionenFd, F
AltersfreigabeBS: 14, ZH: J/12, LU: 12, BE: 12/10

Inhalt
Der Sänger Alain (Gérard Depardieu) und die junge Maklerin Marion (Cécile de France) scheinen grundverschieden zu sein: Er lebt ganz für seine Musik, sein Publikum und die nächtlichen Auftritte in den Tanzlokalen der französischen Provinz. Marion gibt sich als moderne Geschäftsfrau, hat ihren Platz in der Welt jedoch noch nicht gefunden. Als Alain sich in Marion verliebt, reagiert sie zunächst irritiert und weicht ihm aus, doch nach und nach bahnen ihm seine Aufrichtigkeit, sein Humor und seine Chansons einen Weg in das Herz der jungen Frau.

Festivals & Preise
César 2007: bester Ton
Cannes 2006: im Wettbewerb
Presse
Herzerwärmende Hommage an die Liebe und das französische Liedgut.
TELE

Endlich wieder mal ein echter Liebesfilm wie das richtige Leben.
Aargauer Rundschau

Wann sind Sie letztmals schwelgerisch trällernd aus dem Kino gekommen?
MZ

... eine Liebeserklärung an das Leben der ganz normalen Leute.
baz

Die Leistung von Cécile de France beeindruckt.
baz

Das verschmitzt amüsante Paar-Spiel ist pure Schauspielkunst...
heute

Ein hinreissendes "Kleinod" französischer Flirt-Kunst, voller Esprit und ironischer Lebensweisheiten; vor allem aber brilliert ein umwerfend verträumter Depardieu als liebenswerter Dauerredner.
heute

'Chanson d'amour' lebt ganz und gar vom perfekten Zusammenspiel der beiden Hauptdarsteller...
20minuten

Der strahlende Mittelpunkt der Geschichte ist Depardieu.
Züritipp

Ein Muss für alle, die Depardieu mal singen hören möchten.
Tagblatt der Stadt Zürich

Ein berührender, sanfter, trotzdem humorvoller Film über Einsamkeit und Älterwerden.
Blick

Depardieu ist so gut wie schon lange nicht mehr.
20minuten week

Xavier Giannoli hat als Autor gründlich recherchiert und als Regisseur Mut zur Einfachheit bewiesen. Seine Geschichte ist eine Hommage an alle kleine Schlagersänger dieser Welt.
20minuten


Kinostart Deutschschweiz:
08.02.2007

Kinostart Romandie:
13.09.2006

Ansicht
Flyer
Plakat CH
Trailer d (2.2 mb)

Links
Homepage DE

Disclaimer