katalog

PEINDRE OU FAIRE L'AMOUR
Malen oder lieben (D-CH)
  
RegieA. Larrieu, JM Larrieu
DarstellerSabine Azéma, Daniel Auteuil, Amira Casar, Sergi López
ProduktionLes Films Pelléas
DrehbuchArnaud Larrieu, Jean-Marie Larrieu
MusikPhilippe Katerine
KameraChristophe Beaucarne
GenreBeziehungskomödie
LandFrankreich
Dauer98 Min.
Suisa-Nr.1005.502
VersionenFd, F
AltersfreigabeZH: J/14, BE: J/14, BS: 14, GE: 10/16,

Inhalt
Der Meteorologe William und seine Frau, die begeisterte Hobbymalerin Madeleine, stehen nach dreissig glücklichen Ehe- und Berufsjahren an der Schwelle zu einem neuen Lebensalter. Als William frühpensioniert wird, weiss er mit seiner neu gewonnenen Freiheit zunächst nicht viel anzufangen. Doch als Madeleine auf dem Land ein altes Bauernhaus findet, das zum Verkauf steht, beschliessen die beiden spontan ganz neu anzufangen: Sie ziehen aufs Land. Schon allein diese Entscheidung wirkt wie berauschend auf sie. überglücklich richten sie sich auf ihrem schönen abgelegenen Hof ein und entdecken nicht nur die Natur, sondern auch sich selbst und ihr Liebesleben neu. Die Bereitschaft zum Wandel hat sie auf wundersame Weise verjüngt, und als sie den blinden Bürgermeister Adam und seine Frau Eva kennen lernen, entdecken sie auch in der Hinwendung auf andere eine ganz neue Offenheit an sich ...

Jean-Marie und Arnaud Larrieu haben einen poetischen, stimmungsvollen Film in der atemberaubend schönen Landschaft der französischen Alpen gedreht, mit dem sie in Frankreich ihren bisher größten Erfolg feierten. Das hervorragende Ensemble vereint mit dem ehemaligen Gaultier-Model Amira Casar, dem seit Harry meint es gut mit dir zur Kultfigur gewordenen Sergi Lopez, Sabine Azéma und Daniel Auteuil vier Stars des populären französischen Kinos.
Besonderes
Cannes 2005 - im Wettbewerb
Presse
Erfrischend und verjüngend.
NZZ

... heiter-melancholische Sexkomödie.
Tages Anzeiger
... entspanntes, hervorragend gespieltes Erwachsenenkino...
20 Minuten

... den Brüdern Larrieu ist mit Peindre ou faire l´amour eine erfrischende Kömodie geklückt.
NZZ
Eine freizügige Komödie, voller Schalkhaftigkeit und Humor.
Le Monde

PEINDRE OU FAIRE L´AMOUR, das Paradies, hier und jetzt.
Le Monde
Der kühnste Film des Festivals.
Le Monde

...lustige und sensuelle Fabel...
Le Matin
Leicht und pikant wie ein Flirt...
Télérama

Der Film erzeugt den Effekt einer glänzenden Freiheit...
Libération
...wunderbar und ohne künstliche Effekte umgesetzt scheint die sentimentale Komödie vor unseren Augen mit einer Anmut gemacht zu sein, die vom Himmel fällt.
Télérama


Kinostart Deutschschweiz:
09.03.2006

Kinostart Romandie:
24.08.2005

Ansicht
Peindre 1ShCH
Peindre Flyer

Disclaimer